Christian Heilmann zu Gast in Wiesbaden

Anfang 2014 als kleines Meetup von Frontend-Entwicklern in Wiesbaden gestartet hat sich die Frontend Usergroup RheinMain mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Frontend-Szene im Großraum Frankfurt / Wiesbaden entwickelt. Alle 2-3 Monate tauschen sich Webworker in wechselnden Locations zu aktuellen Themen der Webentwicklung aus. Zum 10. Treffen im September 2016 konnten wir den Microsoft Developer Evangelisten Christian Heilmann für einen Talk in Kinofilmlänge gewinnen - der Rekord von rund 50 Teilnehmern war daher nicht wirklich mehr überraschend…

""

Christians Thema war “Progressive Web und die Probleme von Javascript”. Für alle, die den Talk an dem Abend nicht live verfolgen konnten, lohnt es sich, das Video einmal komplett anzuschauen:

Für die Faulen hier die TL;DR Zusammenfassung :)

Dank ausgereifter HTML, CSS- und Javascript-Standards und modernen Browsern, die sich in der Interpretation der Standards kaum noch unterscheiden, steht Webworkern heutzutage ein umfassendes Toolset zur Verfügung, um Webanwendungen zu erstellen, die dem Benutzer ein performantes UX-Erlebnis auf allen Geräten ermöglichen können. Nicht nur in den sogenannten “aufstrebenden Entwicklungsländern” zählt jedes Kilobyte, was an Daten eingespart wird - interessantes Beispiel dazu ist 10k APART - was wir dank dicker Internetleitung und großen Monitoren oft vergessen. Wichtig dabei ist, wir beginnen mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner und erweitern den Code sukzessive um modernen Features (wie z.B. Service-Worker für Offlinefunktionalität) - Stichwort Progressive Enhancement - und nicht umgekehrt. Neben bestmöglicher Performance sollten wir uns gegenüber dem Benutzer ebenso um exzellentes Errorhandling sowie maximale Absicherung gegen Sicherheitslöcher kümmern. Und wir sollten aufhören, über den IE oder Fehler in anderen Browsern zu meckern, sondern uns aktiv (z.B. über Pullrequests) bei den Browserherstellern involvieren. Chris: “Das Web von heute sollte besser sein als eine native Applikation.”

Die Slides zum kompletten Nachlesen (englisch):

Progressive web and the problem of JavaScript von Christian Heilmann

Leider nicht mehr auf das Video geschafft hat es die unterhaltsame Q&A-Session, bei der es erwartungsgemäß um den aktiv von Microsoft zu Grabe getragenen Internet Explorer sowie den modernen Edge Browser ging, der uns Webentwicklern kaum noch Angriffsfläche bietet :-)

""

""

Ein Riesendank geht an das Headquarter der AOE GmbH in Wiesbaden, das erneut die Location und die Verpflegung der Teilnehmer sponsorte. Ebenso herzlichen Dank den durchweg begeisterten Teilnehmern, an Patricia für die selbstgebackenen Kuchen, und natürlich an Christian, der sich so viel Zeit für die Usergroup genommen hat!

Weitere Blogartikel:

Bis zum nächsten Meetup!

Written on September 15, 2016